Ammersee-Gebiet

Löffelerpel Anas clypeata (Foto: Thomas Grüner)
   

OAG Ammersee-Gebiet

Gesamtfläche ca. 250 km2, mit Ammersee, den Moränenhängen beiderseits des Sees, dem Südende des Sees bis Weilheim, dem Herrschinger Moos mit Pilsensee und dem Ampermoos. Seefläche, Ammersee-Südende bis Alte Ammer und Ampermoos sind Ramsar-Gebiet und SPA. Im Gebiet gibt es vier Naturschutzgebiete: "Vogelfreistätte Ammersee Südufer" mit 499 ha, seit 1979, "Seeholz und Seewiesen" mit 97 ha, seit 1954, erweitert 1985, "Ampermoos" mit 525 ha, seit 1982 und "Herrschinger Moos" mit 109 ha, seit 1982.

 

Ornithologische Arbeit: Sammeln und Auswerten avifaunistischer Daten seit 1959, internationale Wasservogelzählungen ab Herbst 1966.

Seit Nutzung des Computers ab 1988 sind mehr als 192.000 Einzeldaten gespeichert.

 

Kontakt:

Dr. Johannes Strehlow

Brahmsstr. 4/II

82110 Germering E-Mail: johannes@strehlow.com